Einweich- und Kühlanlage von Meier-Brakenberg

 Kühlen:

Das Wasser wird durch die speziellen Kühldüsen in Rotation versetzt, so dass ein sehr feiner Nebel entsteht. Der Wassernebel verdunstet. Die dafür benötigte Energie wird der Stallluft in Form von Wärme entzogen —> die Lufttemperatur sinkt.

Effektives Kühlen ohne Tiere zu befeuchten Je nach Lüftungssystem wird eine Kombidüse oder ein separater Strang zum Kühlen eingesetzt.

Einweichen: 

Im Stall wird über den Buchten ein Rohrsystem installiert, das je nach Buchtenanordnung unterschiedlich mit Düsen bestückt wird. Im Zentralgang wird eine Leitung mit einem Abgang zu jedem Abteil verlegt. Am Anfang der Leitung arbeitet der Einweichautomat, der ein Sprühintervall vorgibt. Dieser Wechsel zwischen Sprühen und Pause ist die Grundlage für ein wassersparendes, effektives Einweichen. Der Kot quillt in den Sprüh-Pausen und die Poren öffnen sich. In diese Poren dringt der nächste „Regen“ ein und starke Schmutzauflagen werden komplett durchweicht und können dann leicht abgespült werden. Die Reinigungszeit reduziert sich auf die Hälfte bei entsprechend geringem Wassereinsatz.

Kontaktieren Sie uns und lassen sich von uns persönlich beraten!